Über uns

Sportfreund­liche Schule

Spaß an der Bewegung und eine gesunde Lebensweise sind uns wichtig. Daher haben wir uns als Schule besonders darüber gefreut, im Jahr 2017 als "Sportfreundliche Schule" ausgezeichnet worden zu sein. Folgende "sportfreundliche Aspekte" finden sich in unserem Schulalltag wieder:

  • Kooperation mit Sportvereinen im Ganztag
  • Ablegen des Sport- und Laufabzeichens
  • Organisation des Sponsorenlaufs (mit dem Förderverein) und Teilnahme an anderen Läufen (z.B. Drebberlauf)
  • regelmäßige Sport- und Sportspielefeste
  • Teilnahme am Kreisvölkerballtunier
  • Gesundes Frühstück (organisiert durch den Förderverein)
  • frisches, wöchentlich geliefertes Schulobst
  • Ernährungsführerschein als Thema im Unterricht
  • Verankerung des sportfreundlichen Gedankens im Leitbild und Schulprogramm

        

Leitbild

WIR: eine Schule - eine bunte Gemeinschaft
Gemeinsam wollen wir das Schulleben und unsere Lernumgebung an der Grundschule Barnstorf-Drentwede abwechslungsreich gestalten, uns weiterentwickeln und gegenseitig unterstützen. Verbindliche Absprachen und Verlässlichkeit sind uns dabei besonders wichtig. Wir handeln nach folgenden Leitsätzen:

1) Wir stehen für ein respektvolles und rücksichtsvolles Miteinander.

Das bedeutet für uns, …
…dass wir uns gegenseitig helfen und unterstützen, sowie höflich und fair miteinander umgehen.
…dass wir uns an vereinbarte Regeln halten und in jeder Situation wertschätzend und sachlich kommunizieren.


2) Wir haben den Anspruch, dass sich alle verantwortlich für die Gestaltung des Schullebens einsetzen.

Das bedeutet für uns, …
… dass Lernende sich durch die Übernahme von Spielhaus- und Büchereidiensten aktiv in die Pausengestaltung einbringen. Zudem beteiligen sie sich durch unterschiedliche Beiträge an Schulfeiern wie der Weihnachtsfeier, der Einschulung und der Verabschiedungsfeier der 4. Klassen.
… dass alle am Schulleben beteiligten Personen (WIR) bei schulischen Veranstaltungen herzlich willkommen sind, darüber rechtzeitig informiert werden und sich einbringen können.
… dass Erziehungsberechtigte und Familienmitglieder (Eltern, Großeltern, …) Schulveranstaltungen und Projekte verlässlich und hilfsbereit unterstützen (ADAC-Fahrradturnier, Fahrradprüfung, Projektwochen, Schulfest).



3) Wir motivieren zur Mitbestimmung.

Das bedeutet für uns, …
… dass wir alle Lernenden wertschätzen und mitbestimmen lassen, z. B.

  • durch die Wahl von Klassensprechern,
  • bei der Erarbeitung und Einhaltung gemeinsamer Klassen- und Schulregeln,
  • bei der Übernahme von Klassen- und Schuldienste,
  • bei der Mitgestaltung schulischer Aktivitäten, z. B. Schulfeste.



4)Wir leben durch die Vielfalt aller.

Das bedeutet für uns, …
… dass die unterschiedlichen kulturellen und sozialen Herkünfte vielfältige Unterrichts- und Gesprächsanlässe bieten, die durch die Angebote der Schule (Arbeitsgemeinschaften, Montagsmorgenkreis, …) eine individuelle Entfaltung der Lernenden ermöglicht.



5) Wir sind eine Schule, die die individuellen Interessen und Stärken der Lernenden fördert und fordert.

Das bedeutet für uns, …
…dass wir zur Selbstständigkeit und zu eigenverantwortlichem Handeln motivieren.
… dass wir im Unterricht kooperative Lernformen und unterschiedliche Methoden (s. Methodenkonzept) nutzen.
… dass wir fachspezifische, differenzierte Angebote in dafür ausgelegten (Lern-)Räumen anbieten (z. B. SU-Werkstatt, Bücherei, PC-Raum, Musikraum).
… dass sich das Kollegium zur bestmöglichen Forderung und Förderung aller Lernenden durch Fortbildungen, Hospitationen und regelmäßigem Austausch weiterentwickelt.


6) Wir motivieren zur Mitbestimmung.

Das bedeutet für uns, …
… dass wir alle Lernenden wertschätzen und mitbestimmen lassen, z. B.

  • durch die Wahl von Klassensprechern,
  • bei der Erarbeitung und Einhaltung gemeinsamer Klassen- und Schulregeln,
  • bei der Übernahme von Klassen- und Schuldienste,
  • bei der Mitgestaltung schulischer Aktivitäten, z. B. Schulfeste.


7) Wir leben durch die Vielfalt aller.

Das bedeutet für uns, …
… dass die unterschiedlichen kulturellen und sozialen Herkünfte vielfältige Unterrichts- und Gesprächsanlässe bieten, die durch die Angebote der Schule (Arbeitsgemeinschaften, Montagsmorgenkreis, …) eine individuelle Entfaltung der Lernenden ermöglicht.


8) Wir sind eine Schule, die die individuellen Interessen und Stärken der Lernenden fördert und fordert.

Das bedeutet für uns, …
… dass wir zur Selbstständigkeit und zu eigenverantwortlichem Handeln motivieren.
… dass wir im Unterricht kooperative Lernformen und unterschiedliche Methoden (s. Methodenkonzept) nutzen.
… dass wir fachspezifische, differenzierte Angebote in dafür ausgelegten (Lern-)Räumen anbieten (z. B. SU-Werkstatt, Bücherei, PC-Raum, Musikraum).
… dass sich das Kollegium zur bestmöglichen Forderung und Förderung aller Lernenden durch Fortbildungen, Hospitationen und regelmäßigem Austausch weiterentwickelt.


9) Wir als „Sportfreundliche Schule“ legen besonderen Wert auf Bewegung, Gesundheit und ein aktives Schulleben.

Das bedeutet für uns, ...
… dass den Lernenden die Möglichkeit geboten wird, ihr Sport-, Schwimm- und Laufabzeichen zu erwerben und sich in internen und regionalen Wettkämpfen zu messen.
… dass das Angebot des gesunden Frühstücks und die Teilnahme am Schulobstprogramm wesentliche Bestandteile des aktiven Schullebens sind.
… dass die Pausengestaltung sowie die Sportangebote (AGs, Sportfest, Sponsorenlauf, Kooperation mit Vereinen) die Lernenden motivieren, sich aktiv sportlich zu betätigen.


10) Wir streben den selbstverständlichen Umgang mit digitalen Medien an.

Das bedeutet für uns, …
… dass wir die Medienausstattung der Schule zunehmend modernisieren und durch die Weiterarbeit am Medienkonzept das Einsetzen und Nutzen der Medien im Unterricht verbessern wird.

 

11) Wir haben den Anspruch, Angebote aus dem regionalen Umfeld im Schulleben und im Unterricht zu nutzen.

Das bedeutet für uns, ...
… dass wir in unterschiedlichen Fächern den Besuch außerschulischer Lernorte wahrnehmen:

  • Freiwillige Feuerwehr
  • Meyer-Köster-Haus/Heimathaus
  • Bildungs- und Umweltzentrum (BUEZ)
  • Welthaus Barnstorf
  • Bücherei
  • Wissenswerkstatt Diepholz
  • regionales Umweltbildungszentrum am Dümmer
  • evangelische Kirche St. Veit / katholische Kirche St. Barbara

… dass wir regionale Angebote nutzen und die Kooperation mit unterschiedlichen (Bildungs-) Partnern vor Ort nutzen:

  • Musikschule (Musikunterricht)
  • "Kochen mit den Landfrauen"
  • TNB Barnstorf (Tennis)
  • MTV (Handball)
  • Welthaus Barnstorf (Sprachcamps)

Unser Schulleben ist bunt und vielfältig!

Projektwoche

In regelmäßigen Abständen findet an unserer Schule eine Projektwoche statt, in der sich die Schüler*rinnen und Lehrkräfte eine Woche lang im Sinne des Projektunterrichts mit einem Thema beschäftigen. Während der letzten Projektwoche im Sommer 2019 hat sich die Schulgemeinschaft mit dem Oberthema "Gesunde Ernährung" befasst, was wir als "Sportfreundliche Schule" als ein besonders wichtiges Thema ansehen. Die Kinder wurden getrennt nach den Jahrgängen 1 und 2 bzw. 3 und 4 auf verschiedene Workshops aufgeteilt, die sie im Vorfeld auswählen durften.

Die Themen der Workshops lauteten wie folgt:

  • Getreide und Milch
  • Obst und Gemüse
  • Wo kommen unsere Lebensmittel her?
  • Nachhaltigkeit
  • Esskultur – Wie isst man "richtig"?
  • Fast Food
  • Essen in anderen Kulturen

Feste und Feiern

Gemeinsam als Schulgemeinschaft, Jahrgang oder Klasse etwas Besonderes feiern – das macht nicht nur Spaß, sondern stärkt auch den Zusammenhalt innerhalb der Schule. Daher ist es uns an der Grundschule Barnstorf-Drentwede wichtig, besondere Anlässe gebührend zu feiern. Je nach Anlass und Umfang bereiten die verschiedenen Klassen kleine Auftritte oder Aktionen vor und geben damit dem Ganzen einen feierlichen Rahmen.
Folgende Feste finden regelmäßig an unserer Schule statt:
  • Schulfest
  • Laternenfest
  • Weihnachtsfeier
  • Abschiedsfeier für die 4. Klassen
  • Einschulungsfeier
  • Sportfeste
  • Jubiläen und Verabschiedungen